Think global act local © Robert Pupeter

Think global, act local

Zahlreiche Tiroler Genusserlebnisse für internationale Kund:innen

Ein regionales und saisonales Angebot ist in aller Munde, aber wie funktionier das jetzt genau? Das Convention Bureau Tirol hat bei Tiroler Tagungsbetrieben nachgefragt, wie sie die lokale Landwirtschaft unterstützen und die heimischen Produkte eingesetzt werden:

Produkte von Produzent:innen um´s Eck

Als mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifizierter Betrieb ist es für das Hotel Wirtshaus Post in St. Johann ein besonderes Anliegen, mit regionalen Produzent:innen zu arbeiten und die heimische Qualität zu leben. Das spiegelt sich in der Speisekarte sowie dem Feinkostladen, dem Postmarkt, wider.
Postbrot und Brunnhof Fleisch bilden den Ursprung und Kern des Postmarkt. Das Sortiment bietet, aber noch zahlreiche weiter Köstlichkeiten wie Öle, Nudel, Pesto, Süßwaren, Kosmetik mit Blumen und Gewürze mit Bergkräutern sowie ausgewählte Küchen- und Dekoartikel, die aus kleinen Manufakturen stammen. Im Postmarkt finden Gäste alles was das Herz begehrt und dabei steht der Qualitätsanspruch an oberster Stelle.

Postbrot Sommelier

Einer von vier Brot-Sommeliers in Österreich ist in der Region St. Johann in Tirol zu finden. Mit seinem einzigartigen Gespür für Geschmack geht er seiner Leidenschaft dem Brotbacken nach. Unter anderem das ausgezeichnete Postbrot, welches im wahrsten Sinne des Wortes, die Geschichte Tirols wieder spiegelt. Es zeichnet sich heute wie damals durch seine sehr lange Haltbarkeit und seinen Geruch, eine Mischung aus mild-säuerlich, süßlich, mit einer Karamell-Note aus. In dem Teig wird altes Brot weiterverarbeitet, dadurch erhaltet die Kruste des Brotlaibs ein köstliches Aroma.

© Hotel Wirtshaus Post
Think global act local

Brunnhof – Partner des Vertrauens

Auch hier sind die Wege, wie so oft in Tirol, sehr kurz. Keine drei Kilometer vom Hotel Wirtshaus Post entfernt liegt der Brunnhof. Die Produkte des Brunnhof in Tirol sind ausschließlich im Postmarkt und im Hotel Wirtshaus Post in St. Johann in Tirol erhältlich.
Eingebettet von grünen Wiesen und frischer Bergluft im breiten Talkessel des Tiroler Leukentals wird der Brunnhof bereits seit 1905 bewirtschaftet. Früher ein kleiner Hof mit Mischtierhaltung, hat er sich mittlerweile zu einem modernen, nachhaltigen und ökologischen Betrieb entwickelt. Um die Qualitätsansprüche zu erfüllen, sind die Tiere im Sommer auf der Alm und im Winter am Hof und werden ausschließlich mit Futtermittel gefüttert, die im Einklang mit der Natur produziert werden.

Zu Besuch am Gemüsefeld

Wo das Gemüse, Salat, Kartoffel und Gewürze des Küchenchefs Daniel Stade des AC Hotel in Innsbruck herkommen möchte er genau wissen und war zu Besuch auf dem Gemüsefeld eines Bauern in Rum.

Geliefert bekommt das AC Hotel frisches Obst und Gemüse täglich über den Tiroler Lieferanten Johann Ischia & Co. Der langjährige Familienbetrieb bildet das Bindeglied zwischen der Tiroler Landwirtschaft und Gastronomie. Inhaber Karl Josef Ischia, oder auch Charlie genannt, hegt eine große Leidenschaft für hochwertige, lokal angebaute und ehrliche Lebensmittel und vertritt auch diese Werte. So pflegt er die Beziehungen zu lokalen Landwirten und Lebensmittelabnehmern persönlich und ermöglicht Produzenten und Abnehmern wie Küchenchef Daniel Stade und Gemüsebauer Josef Schirmer sich kennenzulernen und zu sehen, wo Produkte entstehen und in welcher Küche diese am Ende landen.

Für mich kommt schon mal gar nichts anderes in die Tüte

Daniel Stade, Küchenchef AC Hotel

Think global act local

„Die Welt zu Gast“ im Bergdorf Alpbach

Mit dem „Dorfkonzept“ verbindet Alpbach als Veranstaltungsort traditionelle Werte mit moderner highend Qualität. Geprägt ist das Dorf durch seinen einzigartigen Holzbaustiel, sowie die Einbindung der Gemeinde und lokale Produzent:innen und Gastgeber:innen die für ein besonderes Wohlfühl-Erlebnis sorgen.
Das Congress Centrum Alpbach (CCA) und seine mehrheitlich regionalen Partnerbetriebe engagieren sich bewusst für Nachhaltigkeitsthemen, nicht nur ökologisch, sondern vor allem auch im sozialen Bereich.
Qualität und Regionalität wird sowohl beim Catering im CCA als auch in der Gastronomie groß geschrieben, wobei besonderer Wert beim Speisenangebot auf hochwertige und saisonale Produkte gelegt wird zum Beispiel mit Floberry, frische Säfte, Marmeladen und Naturprodukte aus Reith im Alpbachtal, Käse von der Heumilchkäserei in Reith im Alpbachtal oder Joghurt vom Zottahof in Alpbach. Die Kongressteilnehmer:innen aus der ganzen Welt können sowohl zwischen traditionellen Speisen als auch internationaler Küche aus Lebensmitteln der Region wählen.

Regional von Frühstück bis Abendessen

Regional und immer saisonal angepasst ist die Karte im Restaurant Daniels in den Swarovski Kristallwelten. Mehrheitlich werden die Produkte von Lieferant:innen aus der Region bezogen und Partnerschaften beruhen bereits auf langjähriger Zusammenarbeit und zeichnen sich durch Wertschätzung und Vertrauen aus.

Eine Distanz von 3,3 Kilometer legen die Eier von Goggei, die mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ zertifiziert sind, zurück bis diese in der Küche und Patisserie des Restaurants ankommen.
Frisches Obst und Gemüse liefert die Firma Niederweiser aus Innsbruck und das Müsli für den Sonntagsbrunch stammt von Verival aus Langkampfen.
Regional sind aber nicht nur die Speisen, sondern auch die Getränkeauswahl. Die Tiroler Brauerei Zillertal Bier produziert exklusiv für die Swarovski Kristallwelten das Bier Nine Five.
Mit der Kaffeerösterei Unbound aus Wattens sorgt buchstäblich ein Nachbar für die perfekte Ergänzung zu den Kuchen und Torten der Patisserie. Ebenfalls auf der Karte findet sich Chabeso, eine Limonade direkt aus Wattens.

Think global, act local

Werkstätte Wattens: Regional veredelte Kaffeebohnen treffen auf hochwertige Milchprodukte aus der Nachbarschaft

Seit 2021 bezieht das Unternehmens- und Kreativzentrum Werkstätte Wattens die Milch für den Kaffee und weitere Köstlichkeiten für Event- und Tagungsgäste und die Community vom Winderlhof am Wattenberg der Familie Egger. Ihre wertvolle Milch bildet die Grundlage für die hochwertigen, schmackhaften Produkte, die die Familie auf ihrem Hof selbst herstellt. Pasteurisierte Vollmilch, Joghurt in acht Sorten, Topfen und Buttermilch zählen unter anderem zu dem Sortiment.

Nachhaltig, transparent & qualitativ hochwertig: unbound coffee roasters, die von dem Tiroler Florian Mayrhofer 2017 in der Werkstätte Wattens gegründete Kaffeerösterei, stellt eine schonende Veredelung, fairen Handel und den direkten Kontakt zum:zur Farmer:in in den Mittelpunkt ihres Handelns. Ob fruchtig-explosiv, nussig-mild oder doch lieber zartbitter und schokoladig – mit ihren Röstungen kreieren unbound coffee roasters einzigartige, unverkennbare Aromen. Der perfekte Energiespender in der Meetingpause.

Hotel Stadt Kufstein

Das Hotel Stadt Kufstein und das dazugehörige Café, Bar & Bistro elephant haben es sich zur Aufgabe gemacht, ausschließlich mit heimischen Partner:innen und vor allem regionalen Produkten zu arbeiten. Die Wertschöpfung bleibt in der Region und die Lieferketten sind kurz.
Neben der regionalen Herkunft wird aber zusätzlich auf qualitative, ökologische und soziale Kriterien sowie Verarbeitung vor Ort, Anteil der verwendeten regionalen Zutaten und Kontrollstellen geachtet.

Regional durch und durch

In der AREA 47, der größte Outdoor Abenteuerspielplatz Europas, hat bei dem Bau nicht nur darauf geachtet, die Zimmer und Einrichtungen von lokalen Tischlereien im Ötztal zu beziehen, sondern auch beim Interior wird auf regionale Produkte gesetzt. Kosmetik von Pure Green aus Roppen, Schafwollkissen aus dem Schafwollzentrum in Umhausen und Äpfel direkt aus Heiming. Im Lakeside Restaurant kann zum Frühstück der Honig der AREA47 Bienen genossen werden, die zur Biodiversität beitragen und am Abend die Bachforelle aus Längenfeld im Ötztal.

Autorin
Kathrin Horntrich
Projektmanagement
kathrin.horntrich@convention.tirol

AREA47 Nachhaltige Initiativen
AREA47 Bienenstock
Think global act local
MORE
Mitgestalten und gewinnen!
Wie können wir uns verbessern?
Tagungs- & Kongressplaner:innen - Ihre Expertise ist gefragt. Wie können wir unseren Service weiter optimieren? Beantworten Sie ein paar Fragen und gewinnen Sie Ihr persönliches Stück Tirol!