Seebensee Tiroler Zugspitz Arena © Tirol Werbung
Seebensee Tiroler Zugspitz Arena © Tirol Werbung

Green Meetings & Meetings im Grünen

Die imposante Bergwelt Tirols in Tagungen zu integrieren, liegt für uns in der Natur der Sache.

Wir verstehen unter „Green Meetings“ auch „Meetings im Grünen“, im Einklang mit der Natur und unter höchster Schonung von Ressourcen. Erfahren Sie nachfolgend mehr über die Engagements unserer Partner und bleiben Sie mit Ihrer Veranstaltung in Tirol nachhaltig in Erinnerung!

 

Grüne Fakten – Grüne Zukunft

Der K3 KitzKongress – im Herzen von Kitzbühel gelegen – ist das erste Kongresshaus in Tirol, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen als „Green Location“ ausgezeichnet wurde.

GRÜNE FAKTEN
Seit 2014 führt das Veranstaltungszentrum zudem das Österreichische Umweltzeichen für „Green Meetings & Green Events“. Außerdem ist der KitzKongress das erste Kongresszentrum im deutschsprachigen Raum, das 2016 von GREEN BRANDS, einer internationalen Brand-Marketing-Organisation in Deutschland, als GREEND BRAND ausgezeichnet und 2018 erfolgreich revalidiert wurde.

GRÜNE ZUKUNFT
Der K3 KitzKongress hat eine Vorreiterrolle als grüne Veranstaltungslocation inne und will diesen Weg auch zukünftig konsequent weiter gehen. Mit der vermehrten Durchführung von Kongressen, Tagungen und Veranstaltungen nach hohen ökologischen Prinzipien sollen die natürlichen Ressourcen in und um Kitzbühel geschont werden. Ebenso soll eine optimierte Energieeffizienz und eine Verbesserung der regionalen Wertschöpfung erreicht werden. Die enge Zusammenarbeit mit regionalen „Green Partner“-Betrieben ist Garant dafür, dass Veranstaltungen umfassend nachhaltig und nach ökologischen Standards stattfinden.

Tagen am Berg - Kitzbühel - © Michael Werlberger

Vorreiterrolle als Green Meeting Anbieter

Das Congress Centrum Alpbach bleibt seinen nachhaltigen Grundsätzen treu und nimmt auch mit dem im August 2016 neu eröffneten Gebäude eine Vorreiterrolle in der Branche wahr. Nachhaltiger Tagungstourismus war in Alpbach noch nie ein leeres Versprechen, und auch mit der baulichen Erweiterung ist dieses ehrliche Bekenntnis sicht- und überall spürbar.

Gebaut wurde nach ökologischen Kriterien, die alle Technologie- und Komfortansprüche von Veranstaltern und Gästen erfüllen, dies wurde mit dem 2016 verliehenen klima-aktiv Zertifikat in Silber für das Gebäude eindrucksvoll belegt: Hohe Energieeffizienz mit modernster Gebäudetechnik, eine geothermisch gespeiste Wärmepumpe für Heizung und Kühlung, Spitzenlastabdeckung mit Pellets, eine Fassade mit integrierten Photovoltaikpanelen und Strom zu hundert Prozent aus regionalen Kleinkraftwerken.

Das Thema Nachhaltigkeit ist für Alpbach allgegenwärtig. Schon seit 8 Jahren Green Globe zertifiziert, ist das CCA als nachhaltige Tagungs- und Eventlocation auch mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Meetings & Green Location ausgezeichnet. Zusätzlich sind bereits zehn Partnerbetriebe ebenfalls mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Beherbergungsbetriebe zertifiziert.

Congress Centrum Alpbach Dachterrasse © Maria Noisternig

Kraftplatz für neue Ideen

Mit seiner geradlinigen Architektursprache verzichtet das Gradonna ****s Mountain Resort Châlets & Hotel in Kals am Großglockner auf jedes alpine Klischee und setzt dafür voll auf Nachhaltigkeit, Regionalität und zeitgemäße Genusskultur.
Das Gradonna****S Mountain Resort Châlets & Hotel, ein Mitglied der Green Pearls, wurde auf 1.350 Metern oberhalb von Kals am Großglockner errichtet.

Das Viersternesuperiorhotel – laut Geo Saison eines der 100 besten Hotels Europas – und die 41 Châlets sind wie ein autofreies Bergdorf am Tor zum Nationalpark Hohe Tauern angelegt. Die hochwertig ausgestatteten Wohneinheiten sind mit Lärchenschindeln verkleidet und in Holzbauweise errichtet. Materialien wie Fichte, Zirbe, Leinen, Loden sowie Kalser Marmor verstärken das Gefühl, mitten in der Natur zu wohnen.

Energetisch ist das Resort teilweise ein Selbstversorger: Es verfügt über eine eigene Wasserquelle und ein eigenes Hackschnitzelwerk. Der 700 m2 große Badeteich im wunderschön angelegten Garten wird solarbeheizt. An der Stromladestation können E-Autos und E-Bikes gratis aufgeladen werden. Kunden und Gäste, die CO2-schonend mit der Bahn anreisen, werden kostenlos vom Bahnhof Lienz mit einem Hybrid abgeholt. Das Resort selbst ist durch eine Tiefgarage weitgehend autofrei. Durch den Feinkostladen und den Sportshop können sich umweltbewusste Gäste das Autofahren sowohl bei Geschäftsreisen als auch im Urlaub gänzlich sparen.

Gradonna Mountain Resort

Zurück zum Ursprung

Tagen und Teambuilding auf der Seidlalm in Kitzbühel: Mit der Event- und Incentiveagentur element3 bewusst die Natur erleben und frische Almluft schnuppern. Die Seidlalm lädt ein, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Auf 1.200 m Höhe lässt es sich nicht nur wunderbar tagen, hier ist auch der richtige Platz, um neue Produkte zu präsentieren.

Bei herrlichem Ausblick über die Kitzbühler Alpenwelt, fernab von standardisierten Meetingräumen, ist auch reichlich Platz für Kreativität und frische, innovative Ideen.

Des Weiteren bietet sich die Seidlalm auch als Location für Teamevents an. Als eine der letzten urigen und traditionellen Almen beherbergt sie Schweine, Ziegen, Kälber, Hühner und Hasen. Neben den Almtieren freut sich auch die Seidlalm-Bäuerin über einen Besuch und tatkräftige Unterstützung: Verpackt als Teambuilding wird gemeinsam Brot gebacken, Butter gerührt, Marmelade eingekocht und aufgezäunt.

Neben den gemeinschaftlichen Aktivitäten erfahren Besucher auch alles Wissenswerte über die Alm und über den bäuerlichen Alltag. Ein schmackhaftes Mittagessen oder Dinner runden den Besuch auf der Seidlalm ab.

Bergfrühstück - Kitzbühel - © Michael Werlberger