Bergsilhouette © Heinz Zak

Rund um COVID-19

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu COVID-19

Informationen zum Thema MICE and COVID-19 Maßnahmen in Tirol

 

Folgende Maßnahmen sind bei Veranstaltungen zu beachten:

Seit 1. Juli:

  • Indoor, fixe Sitzplätze: 250 Personen; Outdoor, fixe Sitzplätze: 500 Personen
  • Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze: max. 100 Personen, z.B. bei Hochzeiten
  • Bei mehr als 100 Personen: verpflichtendes COVID-19-Präventionskonzept sowie verpflichtende/r COVID-19-Beauftragt/r
  • Keine Sperrstunde für Veranstaltungen mit geschlossenen Gesellschaften 3 Tage vor Veranstaltungen müssen die Teilnehmer dem Betreiber des Gastgewerbes oder der Veranstaltungsstätte bekannt gegeben werden. Nur diese TeilnehmerInnen dürfen den Veranstaltungsort betreten.

Ab 1. August

  • Indoor, fixe Sitzplätze: 500 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde 1.000
  • Outdoor, fixe Sitzplätze: 750 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde 1.250
  • Bei allen Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze: max. 200 Personen, z.B. bei Hochzeiten.
  • Bei mehr als 200 Personen: verpflichtendes COVID-19-Präventionskonzept sowie verpflichtende/r COVID-19-Beauftragte/r

Ab 1. September

  • Indoor, fixe Sitzplätze: 5.000 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde
  • Outdoor, fixe Sitzplätze: 10.000 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde
  • Bei allen Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze: max. 200 Personen, z.B. bei Hochzeiten.
  • Bei mehr als 200 Personen: verpflichtendes COVID-19-Präventionskonzept sowie verpflichtende/r COVID-19-Beauftragte/r

Wo muss man Mund-Nasen-Schutz tragen?

  • bei Indoor-Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze
  • bei Indoor-Veranstaltungen mit fixen Sitzplätzen, wenn man sich nicht auf dem Sitzplatz befindet sowie am Sitzplatz dann, wenn der Abstand von einem meterseitlich unterschritten wird und es keine zusätzlichen Schutzmaßnahmen gibt.

Ein Factsheet sowie einen ausführlichen Leitfaden mit Empfehlungen für sichere Veranstaltungen in Tirol finden Sie in den untenstehenden Downloads.

 

Eine Verpflichtung zu einer Schulung zum COVID-19 Beauftragten besteht nicht, jedoch muss einer bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen (ab 1. August 2020) gestellt werden, der das Präventionskonzept durchführt.

Das Convention Bureau Tirol ist beim Thema COVID-19 stets auf dem neuesten Stand und hat auch die Ausbildung zum COVID-19 Beauftragten absolviert. Bei Fragen zum Beauftragten bzw. zu den wichtigsten Inhaltspunkten eines Präventionskonzeptes stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung!

Einschätzung zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die Meeting Industrie

Die Meetings-Industrie wird sich grundlegend verändern und ein generelles Umdenken wird stattfinden. Die Branche wird sich innovativ und offen entwickeln und jeder für sich neue Zukunftsstrategien entwerfen müssen. Flexibilität, Optimismus und Lösungsorientierung sind (nicht nur jetzt) die Erfolgsrezepte.

Laden Sie sich die Branchen-Einschätzung des Convention Bureau Tirol hier herunter:

Einschätzung zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die Meeting Industrie

pdf 93 KB

Aktuelle Informationen zum Coronavirus:

Aufgrund der Entwicklungen der letzten Zeit möchten wir Sie mit aktuellen Informationen zum Thema Covid-19 auf dem Laufenden halten. Die wichtigsten Updates, relevante Kontakte sowie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus in Tirol lesen Sie auf nachfolgenden Websiten:

Flughafen Innsbruck

Informationen zur Kurzarbeit

Presseaussendungen zum Thema finden Sie außerdem hier:

Initiativen in Tirol

  • Über die Plattform www.wirkaufenin.tirol kann man Produkte und Waren von Tiroler Herstellern beziehen, um die heimische Wirtschaft zu stärken und damit helfen, Arbeitsplätze in Tirol zu erhalten

Das Team des Convention Bureau Tirol ist vom Home Office aus sehr gerne weiterhin in gewohnter Manier für Sie da. Alle Kontaktdaten finden Sie hier.