Convention Bureau Tirol lässt MICErfolge Revue passieren

Im FeuerWerk Fügen rekapitulierte das Convention Bureau Tirol ein sehr erfolgreiches Jahr 2019.

Unter dem Motto „MICErfolg“ lud das Convention Bureau Tirol sein Partnernetzwerk zum jährlichen Austausch in das FeuerWerk nach Fügen. Der Name war Programm, denn im Mittelpunkt standen Erfolgsgeschichten und Key Learnings aus dem vergangenen Jahr, die dem interessierten Publikum von dem vierköpfigen Team des Convention Bureau Tirol präsentiert wurden.

So konnte zum Beispiel das angesehene „Asscociation Meeting Programme“ (AMP) der „International Congress Convention Association“ (ICCA) nach Tirol geholt werden, das im Juni 2020 stattfinden wird. Zudem standen Tirol-Events in München und Wien auf dem Programm, die neue Akzente setzten und die KundInnen begeisterten. Und ganz nach dem Motto „Keiner von uns ist so schlau, wie wir alle gemeinsam“, informierte das Convention Bureau seine Partner und Stakeholder außerdem über vergangene Marketingaktivitäten sowie die Erfahrungen und Learnings, die daraus gezogen wurden.

Auch ein Blick in die Zukunft wurde geworfen. Die Highlights 2020 sind neben dem ICCA AMP, dem Break The Ice Forum im Hohe Salve Sportresort unter anderem die Tirol Events in Wien und München.

Als Special Guest faszinierte der Tiroler Illusionist, Mentalist, Ex-Theologe und Querdenker Philipp Oberlohr das Publikum mit Persönlichkeit und Humor.

Die Jahresversammlung gibt uns einerseits alljährlich die Möglichkeit, über unsere Aktivitäten sowie Erfahrungen zu berichten und damit in unserem Partnernetzwerk einen zusätzlichen Mehrwert zu stiften. Andererseits haben die unterschiedlichen Partner viel Zeit sich auszutauschen und profitieren damit noch mehr von unserem starken Tiroler Netzwerk.

Veronika Handl, Leiterin Convention Bureau Tirol